Die Markierungen auf dem Boden sollen auf weit entfernte Objekte hinweisen, die durch das Innere der Erde „gesehen“ würden. Hierbei beobachtet man wieder aus dem Zentrum bei einer Augenhöhe von etwa 1,50 Meter. Könnte man an der Markierung durch die Erde hindurchschauen, so fiele der Blick auf die entsprechende archäoastronomische Stätte, das berühmte Teleskop oder der anderen markierten Objekte.

Bodenmarken

Die Lage der Bodenmarkierungen ist zunächst verwirrend. Je weiter ein Objekt vom  Zentrum der Anlage entfernt ist, desto näher liegt die Marke auf dem Boden beim Mittelpunkt der Aussichtsplattform.